Bestandsschutz für die “Wiesen-Küchenschelle”

Bestandsstützende Maßnahmen bei der Wiesen-Küchenschelle

Im Auftrag des NABU-Regionalverbandes Templin habe ich in den Jahren 2010 und 2011 aus Restbeständen der Wiesen-Küchenschelle (Pulsatilla pratensis ssp. nigricans) Jungpflanzen gezogen und in der Gärtnerei ausgepflanzt. Diese Mutterpflanzen dienen als Samenspender für neue Jungpflanzen. 2011 bis 2013 haben wir mehrere Hundert Jungpflanzen in der Uckermark auf Standorte, wo es noch Restbestände dieser Art gibt, ausgebracht. Diese Flächen befinden sich bis heute in unserer Pflege und ständiger Beobachtung für eine Erhaltung der Bestandsflächen in der Uckermark.