Bestandsschutz Teufelsabbiß

Sammlung, Anzucht und Auspflanzung von Teufelsabbiß im Auftrag des NABU-Regionalverbandes Templin

Von 2011 bis 2013 wurden jeweils ca. 400 Jungpflanzen des Teufelsabbiß (Succisa pratensis) aus uckermärkischen Herkünften vermehrt und an geeigneten Stellen in Templin und Umgebung ausgebracht. Dies erfolgte zur Stützung und Erweiterung der Bestände, die als Raupenfutterpflanze für die Wiederbesiedlung mit dem Goldenen Scheckenfalter dienen.